Brunhilde Leuz


ZEUGNIS

Von Brunhilde Leuz

Als die Älteste von insgesamt drei Kindern bin ich in Freudenstadt geboren und in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen. Als ich zwanzig Jahre alt wurde, ging ich mit meiner Tante und Onkel, die ihren Urlaub in Deutschland verbrachten, nach Mexiko. Erstmal für sechs Monate, dachte ich. So fuhren wir mit dem Schiff (Hanseatic) bis New-York, dann mit dem Zug nach Texas und weiter nach Mexiko.


Je näher wir der Stadt kamen, desto langsamer fuhr der Zug vorbei an unvorstellbar armen Hütten. Für mich war es das erste Mal, dass ich so viel Armut sah.


Innerhalb der sechs Monate verstarb mein Onkel und wir beantragten die Aufenthaltsgenehmigung für weitere fünf Jahre. Doch daraus wurden ganze fünfunddreißig Jahre in diesem herrlichen und schönen Land. Mexiko wurde zu meiner zweiten Heimat. Nach neun Jahren meines Lebens in Mexiko heiratete ich meinen Mann. Durch eine Erkrankung musste er zweimal beinamputiert werden. Somit war der Tagesablauf schwieriger für mich, da ich meinen Mann im Rollstuhl versorgen und den Alltag bewältigen musste. Vieles war für mich nicht mehr möglich.


So vergingen fast acht Jahre, in denen wir sehr viel Gnade und Gottes Beistand erlebten. Es war in dem letzten Lebensjahr meines Mannes, als der Herr zu mir eines Tages konkret und hörbar sprach: „Nimm dich Erhard an!“ Die Stimme hat mir viel Durchhaltevermögen gegeben, ich wusste nun, ich bin nicht allein. Oft mit manchem Stoßgebet zu Gott rufend, konnte ich nun meinen Mann in den Rollstuhl und in das Auto setzen.


Herr, Deine Wege sind unausforschlich, aber immer richtig. Ich bete Dich an, oh Herr mit einem überaus dankbaren Herzen. Deine Macht und Stärke habe ich erlebt.


Die Zeit war von Gott so geplant, dass ich nach meiner Rückkehr nach Deutschland noch sieben Jahre bei meinen Eltern sein durfte. Gott schenkte mir auch die Gelegenheit, die Langensteinbacher Höhe kennen zu lernen und die Verkündigung des Wortes Gottes in einigen Konferenzen mitzuerleben. Im Jahr 2007 habe ich mein Leben dem Herrn Jesus Christus übergeben.


Heute ist Er mein Retter und Heiland. Ich vertraue Ihm voll und ganz in allen meinen Lebenslagen.

Dir, oh Herr, sei Ehre und Anbetung durch Jesus Christus!


In Liebe

Brunhilde Leuz

© 2019 Agape CIG